Archiv

Artikel Tagged ‘winter’

Ist Ihr Auto fit f├╝r den Fr├╝hling??

17. Dezember 2012 Keine Kommentare
Mazda MX-5

┬ę by flickr / Fabio Aro

Der Winter hinterl├Ąsst Dreck und Salz auf dem Auto. Aber nicht nur Au├čen muss das Auto einiges aushalten, auch der Innenraum wird durch den Winter belastet. Sobald es nicht mehr friert und schneit sollte das Auto fit f├╝r den Fr├╝hling gemacht werden.

Karosserie

Durch Frost und Split entstehen Lacksch├Ąden, oft bis aufs Blech. Diese kleinen Stellen werden nach der Grundreinigung, wenn der Lack wieder gl├Ąnzt, deutlich sichtbar. Hier setzt der Rost an, darum ist eine Ausbesserung mit einem Lackstift angeraten. Der Fachhandel bietet eine gro├če Auswahl an Lackstiften an. Nach dem Trocknen kann die Stelle mit einer Politur nachbehandelt werden.
Gummidichtungen sollten regelm├Ą├čig ├╝berpr├╝ft werden, nicht nur nach dem Winter. Aber gerade die K├Ąlte macht das Gummi por├Âs. Mit Talg oder Spray werden die Dichtungen an T├╝ren und Heckklappe gepflegt.
Die Wischbl├Ątter erfahren im Winter einen hohen Verschlei├č. Sollte nach der Reinigung noch immer Streifen auf dem Glas zur├╝ckbleiben ist ein Austausch dringend erforderlich.

Innenraum

Der Winter ist vorbei und das Winterzubeh├Âr kann aus dem Auto raus. So wird Platz geschaffen, um mit dem Staubsauger den Innenraum zu reinigen. Au├čerdem sinkt der Kraftstoffverbrauch nachdem der unn├Âtiger Ballast ausger├Ąumt wurde.
Auf den Fu├čmatten bilden sich hartn├Ąckige R├Ąnder von Schnee und Salz, die ├╝ber die Schuhe in das Wageninnere gelangen. Moderne Waschstra├čen bieten eine Reinigung der Matten an. Auch Armaturen, Teppiche und Polster ben├Âtigen Pflege. Der Fachhandel und auch der Versandhandel bietet ein gro├čes Sortiment an. Hier kaufen Sie spezielle Reinigungsmittel.
Nach dem Reinigen sollte ausgiebig gel├╝ftet werden, damit die Feuchtigkeit aus dem Inneren entweichen kann. Eine Schale Salz ├╝ber Nacht im Wageninneren bindet die Restfeuchtigkeit.

Reifen

Das Wechseln der Reifen ist erst zu empfehlen, wenn sich die Temperaturen im Plusbereich eingependelt haben. Experten haben die Faustregel: ÔÇ×Von O bis OÔÇť. Sprich die Winterpneus tun ihren Dienst zwischen Oktober und Ostern. Generell ist dabei auf die Wettervorhersage zu achten. Auch nach Ostern kann es noch Schnee geben und dann verpflichtet das Gesetz alle Autofahrer zu Winterreifen. Das h├Ąrtere Gummi der Sommerreifen und das spezielle Profil bieten ab 10 Grad Celsius einen besseren Grip und verk├╝rzen zus├Ątzlich den Bremsweg.

Radk├Ąsten und Unterboden

Gerade diese versteckten Stellen brauchen besondere Pflege. Das Salz kann hier lange Wirken und beg├╝nstigt Rost. Spezielle Pflegeprogramme in den Waschanlagen widmen sich den versteckten Stellen.
Beim Einsatz von Hochdruckreinigern sollten Sie auf gen├╝gend Abstand mit dem harten Wasserstrahl achten. Durch die Fachbetrieben kann eine Motorw├Ąsche durchgef├╝hrt werden. Die sollte aufgrund der empfindlichen Bauchteile auch nur dort durchgef├╝hrt werden. Au├čerdem kann der Fachbetrieb das ├Âlige Wasser umweltgerecht entsorgen.

Nach der Fr├╝hjahrskur erstrahlt Ihr waren in neuem Glanz und ist fit f├╝r den Fr├╝hling. Au├čerdem tr├Ągt die Grundreinigung zur Sicherheit und zum Werterhalt des Fahrzeuges bei.

Wellness f├╝r das Auto im Winter

18. September 2011 Keine Kommentare

flickr.com/ m.prinke

Jede Jahreszeit hat ihre T├╝cken, speziell der Winter. Die eisigen und schneereichen Monate stellen eine besondere Herausforderung f├╝r jedes Auto dar. Deshalb sollte man schon im Herbst sein Fahrzeug auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

Ohne die richtige Bereifung geht gar nichts. Als Richtlinie f├╝r die Winterbereifung gilt O – O, von Oktober bis Ostern. Wenn die Temperatur dauerhaft unter +7 ┬░C sinkt, kann die Laufeigenschaft der Sommerreifen negativ beeintr├Ąchtigt werden.
Wenn man neue Reifen auf die Felgen aufzieht, ist ein besonderes Augenmerk auf die Laufrichtung zu legen. Diese ist mit einem Pfeil auf der Au├čenseite angegeben. Auch das Profil sollte auf eine ausreichende Tiefe hin ├╝berpr├╝ft werden. Ein wichtiges Kriterium ist auch der Reifendruck. Dieser sollte aufgrund der kalten Temperaturen 0,2 bis 0,3 bar ├╝ber dem ├╝blichen Druck liegen.

Bevor der erste Frost kommt, sollten alle Gummiteile, wie z.B. am T├╝rrahmen, mit speziellen Pflegeprodukten aus Versandhandel oder Onlineshop behandelt werden. Diese wirken wasserabweisend und sorgen daf├╝r, dass der Gummi nicht austrocknet. Dadurch wird ein Einfrieren des Gummis bzw. das Festfrieren der T├╝r am Gummi verhindert. Es empfiehlt sich ein Enteisungsspray in der Jackentasche zu haben, f├╝r den Fall, dass die T├╝rschl├Âsser einfrieren.

Das K├╝hlwasser sollte mit einem Messger├Ąt (Fachhandel, Werkstatt) ├╝berpr├╝ft werden, ob gen├╝gend K├╝hlerfrostschutzmittel vorhanden ist. Bei dieser Gelegenheit sollte auch gleich die Scheibenwischanlage kontrolliert und mit Frostschutzmittel nachgef├╝llt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass man zwischen K├╝hlfrostschutzmittel und Frostschutzmittel f├╝r die Scheibenwischanlage unterscheidet.

Der Winter ist auch eine Herausforderung f├╝r die Batterie. Diese sollte gecheckt und bei Bedarf ausgetauscht werden. Sinnvoll ist es auch ein Starterkabel mit ins Auto zu packen, f├╝r den Fall, dass das Auto morgens nicht anspringt.
Eine ├ťberpr├╝fung der Beleuchtung sollte ebenfalls erfolgen. Vor allem im Winter wird diese schon nach kurzer Fahrt sehr stark verschmutzt.
Salz und Streu verursachen auch Sch├Ąden am Auto. Infolgedessen sollte im Herbst der Unterbodenschutz aufgefrischt werden.

Diese Punkte kann jeder problemlos selbst erledigen, jedoch kann man auch den Profi in der Werkstatt mit einem Wintercheck beauftragen.

KategorienMazda Tags: , , ,